Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen

Herbstauktion 2022

DE-90411 Nürnberg, Kalchreuther Straße 125  

Jetzt im Nachverkauf zuschlagen

Nachverkauf | Präsenzauktion

2508

Los: 2508

Kneller, G.

Startpreis 2.900 EUR

 Bietschritte anzeigen

Kneller, Sir Godfrey 1646 Lübeck- 1723 London, deutscher Maler, der ehemalige Schüler von Ferdinand Bol und Rembrandt wurde zu einem der führenden Porträtmaler des späten 17. u. frühen 18. Jahrhunderts, er wurde von Charles II zum Hauptmaler der Krone ernannt, Knellers Studio war gut etabliert u. sehr produktiv, "Porträt des Schriftstellers Alexander Pope", Öl/Lwd., Bildnis des englischen Dichters und Schriftstellers der frühen Aufklärung Alexander Pope (1688 London - 1744 in Twickenham), einem breiteren Publikum ist Pope auch als Schriftsteller des Gartenbaus und der Landschaftsarchitktur bekannt, lt. Sotheby's, dort wurde ein identisches Gemälde versteigert, die Erstfassung dieses Gemäldes, 1716 ausgeführt und im Besitz von Pope selbst war, ist heute nicht mehr auffindbar; es ist mit ziemlicher Sicherheit das, auf das sich Pope in seinem Brief an John Carlyll bezieht: „Kneller hat mir ein schönes Geschenk eines Bildes gemacht“, Kneller und Pope waren Freunde, sowie Kartenbrüder, hier repräsentiert der Künstler den Dichter und Literaturkritiker mit einem Exemplar der Ilias, die er 1713 zu übersetzen begonnen hatte und die seinen frühen Ruhm begründete und Vermögen, es gibt noch andere Studioversionen des vorliegenden Porträttyps, darunter die in Raby Castle, Staindrop, das Bild wurde weit verbreitet, nachdem es 1717 von John Raphael Smith gestochen wurde, re. oben bez. u. dat. 1716, rücks. Mi. Inschrift. "Alexander Pope Esq. gave this picture of himself to John Earl of Orrery" (John Boyle, 5. Earl of Cork, 5. Earl of Orrery 1707–1762), sign., num. in weißer Kreide 875, Keilra. in Lettern bedruckt, Ra. best., ca. 78x65, Provenienz: private Kunstsammlung Nürnberg, Schätzung und Original-Kaufquittung vorhanden

Es wurde noch keine Frage gestellt.
 Frage stellen