Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen

Herbstauktion 2022

DE-90411 Nürnberg, Kalchreuther Straße 125  

Jetzt im Nachverkauf zuschlagen

Nachverkauf | Präsenzauktion
Los: 2642

Dill, Otto

Startpreis 750 EUR

 Bietschritte anzeigen

Ergebnis:
900 EUR

1884 Neustadt/Hardt - 1957 Bad Dürkheim, deutscher Tiermaler, Studium der Malerei von 1908 bis 1914 i an der Münchner Akademie, Meisterschüler des bekannten Tiermalers Heinrich von Zügel, zahlreiche Reisen führten den Künstler u. a. nach Nordafrika, Italien, Frankreich und Spanien., de dort gewonnenen Eindrücke verarbeitete Dill in zahlreichen Gemälden und Zeichnungen, die deutlich vom Impressionismus geprägt sind – Wüsten- und Beduinenszenen, Stierkampfstudien und Tigerbilder sowie Hunderte von Darstellungen von Löwen, die ihm den Spitznamen „Löwen-Dill“ eintrugen, zu seinen bevorzugten Sujets zählten auch Pferderennen und Polospiele, "Reiter", Aquarell/Papier, Military-Reiter auf einem braunen Pferd vor einem Waldstück, re. un.sign., RhG, min. best., ca. 27,5x38cm, Lit.: Vollmer, Dressler, Bruckmann

Es wurde noch keine Frage gestellt.
 Frage stellen